Zukunftsfähig durch Mobile Bedienung

Bediensoftware für Tablets zur Maschinensteuerung zu konzipieren, hat viele Vorteile. Die Geräte werden immer leistungsfähiger und günstiger, ihre Touch-GUIs setzten Maßstäbe in der Ergonomie. Varianten und Updates von Steuerungen lassen sich komplett in Software realisieren und einfach distribuieren. Der größte Vorteil aber ist: Jeder Bediener und Servicetechniker hat sein eigenes Bedien-Interface zur Maschine dabei und kann auf die Steuerung zugreifen – egal, wo er gerade steht, können Informationen beschafft und schnelle Entscheidungen ohne örtliche Bindung zur Maschine getroffen werden. Unterschiedlichste Maschinen und Anlagenteile lassen sich über ein Device steuern. Zusätzlich kann der Bediener von weiteren Vorzügen und Funktionen des Tablets profitieren, wie zum Beispiel der eingebauten Kamera oder einer LED zum Beleuchten schlecht zugänglicher Maschinenbereiche.

Gerade auf dem Markt für mobile Endgeräte gibt es eine große Anzahl von Plattformen, die es zu adressieren gilt. Zum einen sind das unterschiedliche Betriebssysteme (Android, iOS, Windows), zum anderen die nicht zu unterschätzende Vielzahl von unterschiedlichen Bildschirmauflösungen und –größen. Dies führt dazu, dass man sich im Vorfeld einer Entwicklung darüber im Klaren sein muss, welche Devices von der Applikation unterstützt werden sollen.

Welche Technologie hier die richtige ist, lässt sich nicht allgemein beantworten. Unsere Experten im Bereich der Touch-basierten Bedienoberflächen helfen Ihnen die vielseitigen Aspekte der technologischen Möglichkeiten und Beschränkungen, des Entwicklungsaufwands, der Nutzererwartung oder der Marktsituation abzuwägen und für ihr Entwicklungsvorhaben auszuwählen.

Broschüre Human Machine Interfaces

Broschüre
Human Machine Interfaces

Download

Kontakt

Für Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.