Projektbeispiele Machinery

Mit Berner & Mattner von der Forschung zum Produkt

CyProS – hinter diesem Kürzel verbirgt sich ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Verbundprojekt zur Entwicklung cyber-physischer Produktionssysteme. Das ambitionierte Ziel: Basierend auf einer zu entwickelnden Referenzarchitektur soll ein repräsentatives Spektrum cyber-physischer Systeme für die Produktion entwickelt und die Grundlage für deren Betrieb in realen Produktionsumgebungen geschaffen werden. Werkzeugmaschinenhersteller TRUMPF ist Teilnehmer im Projekt CyPros. Berner & Mattner begleitete TRUMPF innerhalb des Projektes und im Anschluss bei der Realisierung eines auf den Forschungsergebnissen basierenden fertigen Produkts..

Zum Projektbeispiel

Der praxisorientierte Schritt von Industrie 3.0 zu 4.0!

Industrie 4.0 ist für die Assystem Gruppe ein strategisch sehr wichtiges Thema. Wie kann man das Angebot von Entwicklungsdienstleistungen für Industrie-4.0-Projekte für den Kunden greifbar machen? Das Team Machinery bei Berner & Mattner nutzt für Kundentermine, Messeauftritte und Veranstaltungen jetzt einen Demonstrator. Teamleiter Benno Lüdicke verrät, was es damit auf sich hat.

Zum Projektbeispiel

Intuitive Steuerungen – die Entwicklung mobiler HMIs

Die Digitalisierung und Vernetzung industrieller Anlagen in der Industrie 4.0 verändern die Art und Weise, wie wir mit Maschinen interagieren. Die Schnittstelle von Mensch zu Maschine verlagert sich immer mehr in die Software und eröffnet neue Möglichkeiten durch den Einsatz mobiler Geräte. Dadurch wirft die Entwicklung industrieller HMIs ganz neue Fragen auf – zum Beispiel nach Design und Usability. Berner & Mattner ist der kompetente Ansprechpartner für Maschinen- und Anlagenbauer, die ihre Steuerungen mit mobilen GUIs aufwerten wollen.

Zum Projektbeispiel

Technologie-Update Academy Camp

Berner & Mattner legt großen Wert auf die kontinuierliche Weiterbildung – schließlich ist überragende Methoden- und Technologiekompetenz das größte Kapital eines Entwicklungsdienstleisters. Ein besonderer Termin ist das jährliche „Academy Camp“ – das dieses Jahr bereits zum vierten Mal stattfindet. An zwei Tagen mit intensiven Workshops und Gesprächsrunden erarbeiten sich die Ingenieure von Assystem, Berner & Mattner und Silver Atena alles über neue technologische Entwicklungen und daraus ableitbare Lösungen und Methoden. Dazu werden jeweils führende Experten als Referenten eingeladen.

Mehr zur Weiterbildung


CTFL-Schulungen durch erfahrene Tester

Berner & Mattner ist seit 2010 akkreditierter Schulungsanbieter für „Certified Tester – Foundation Level“ (CTFL). Auch dieses Jahr werden wieder an mehreren Standorten Kurse angeboten, die auf die Prüfung nach den Standards des International Software Testing Qualifications Board (ISTQB) vorbereiten. Die vom German Testing Board anerkannten Trainer sind allesamt seit vielen Jahren praxiserfahrene Berner & Mattner-Testingenieure.

Mehr zur Weiterbildung

Testbarkeit und Testautomatisierung

Solide Basis für die Qualitätssicherung von Softwaresystemen

Softwaretests prüfen die Qualität und die Erfüllung von Anforderungen eines Softwaresystems. Die Ergebnisse automatisierter, kontinuierlicher Tests, bereits ab Beginn der Entwicklungsphase, werden nicht nur zur Behebung von Softwarefehlern genutzt, sondern sichern zugleich den iterativen Entwicklungsprozess ab. Deshalb begleitet Berner & Mattner Entwicklungsprojekte mit maßgeschneiderter Testautomatisierung. ...


Fehlerquellen vermeiden

Durchgängige Tool Chains – bessere HiL-Tests.

Mit ausgiebigen Tests von Embedded Systemen wird heute ganz selbstverständlich die Produktqualität gesteigert. Viele aufwändige Tests der Motoren am Prüfstand lassen sich durch HiL-Tests der Motorensteuerung vermeiden. Doch die Effizienz der Testautomation steht und fällt mit einem ganzheitlichen Ansatz von den Anforderungen bis zum Testbericht. ...


Ziel: Testautomation

Testen im industriellen Umfeld

Der Softwareanteil in Maschinen und Anlagen nimmt zu, Kundenwünsche lassen die Variantenvielfalt wachsen. Hier wird Softwarequalität erfolgsentscheidend, fehlende Testabsicherung zum Schadensrisiko. Berner & Mattner empfiehlt konsequentes, entwicklungsbegleitendes Testen – automatisiert in der Continuous Integration-Methode. ...


Testgetriebene Entwicklung

Testbarkeit und Testautomatisierung als Garanten der Softwarequalität

Die Softwarearchitektur sollte die Testautomation auf allen Ebenen begünstigen, jedes Modul und jedes Subsystem von Beginn an seine definierten Testfälle mitbringen – dies ist die Überzeugung von Giorgio Roselli, seit 25 Jahren Entwickler bei Berner & Mattner. Sein aktuelles Projekt: Die Business- Logic eines Lichtsteuerung-Controllers mit mehreren Varianten für die Gebäudeautomation. ...


Durchdacht ist halb getestet

Softwarearchitektur beeinflusst Testaufwand

Architekturentscheidungen haben langfristige Auswirkungen auf die nicht-funktionalen Eigenschaften einer Embedded-Software. Während Modifizierbarkeit, Skalierbarkeit oder Portierbarkeit erst später im Lebenszyklus ihren Wert zeigen, zahlt sich eine architektonisch optimierte Testbarkeit schon aus, bevor das System erstmals auf den Markt kommt. ...


Testvarianten

Qualitätssicherung variantenreicher Systeme

Durch die Entwicklung hochkonfigurierbarer Systeme schafft die Industrie Produkte mit großem Variantenreichtum. Die Anforderungen an das Systems Engineering, die Softwareentwicklung und die Qualitätssicherung steigen. Eine effiziente Lösung im Bereich Test: modellbasierte, automatisierte Testfallgenerierung. ...


Zielgerichtet testen

Open-Source auf Embedded-Geräte portieren

Codequalität, Mehraugenprinzip, vielfach in einer Community getestete Funktionalitäten – Open-Source-Software ist mit Recht beliebt. Wer sie im Desktopbereich erfolgreich einsetzt, fragt sich zwangsläufig, ob sie sich nicht auch in industriellen Embedded Systemen einsetzen lässt. Berner & Mattner hilft bei Portierungen und deren Testabsicherung. ...


HMI-Tests automatisieren

Eine Methode zur Effizienzsteigerung beim Test

Ein Vorteil moderner Bedienoberflächenentwicklung, wie sie Berner & Mattner für einen Messgerätehersteller vorantreibt, ist die verbesserte Lokalisierbarkeit. Da die HMIs bis zu 40 Sprachen unterstützen, bot sich das Projekt an, um ein Thema von wachsender Bedeutung aufzugreifen: automatisierte Testverfahren in der HMI-Entwicklung. ...