Fachartikel Transportation Systems

Probleme durch die Beschränkung auf den schlimmsten anzunehmenden Unfall - Oktober 2015

Bei der Entwicklung von Schienenfahrzeugen müssen sämtliche Systemfunktionen hinsichtlich ihrer Sicherheitsverantwortung bewertet werden. Dabei werden alle Gefährdungen, die mit einer Systemfunktion in Verbindung stehen, unter Berücksichtigung verschiedener Szenarien analysiert. Die Gefährdung, die zu dem Unfall mit dem höchsten Schadensausmaß führen kann, definiert den Grad an Sicherheitsverantwortung einer Funktion. Doch die in der Praxis gängige Beschränkung auf den zu einer Gefährdung schlimmsten anzunehmenden Unfall kann zu falschen oder widersprüchlichen Ergebnissen bei der Beurteilung einzelner Systemfunktionen führen. Der vorliegende Beitrag erläutert diesen Sachverhalt und zeigt anhand von Beispielen, wie stark die Abweichungen sein können.
Erschienen in ETR 10 - Oktober 2015
Zum Fachartikel


Was sind Änderungen im Sinne der CSM-Verordnung - August 2014

Mit der CSM-Verordnung sollen Änderungen am Eisenbahnsystem hinsichtlich der Auswirkungen auf die funktionale Sicherheit (Safety) untersucht werden. In diesem Artikel wird die Frage beantwortet, was Änderungen im Sinne der CSM-Verordnung sind und wie eine sinnvolle Abgrenzung dieser Änderungen gegenüber dem unveränderten Rest des Systems erfolgen kann. Anhand von zwei Projektbeispielen wird das Vorgehen verdeutlicht. ...
Erschienen in der Signal & Draht - Ausgabe 7/8 August 2014
Zum Fachartikel


Die Bedeutung interdisziplinärer Qualifikationen in Eisenbahnprojekten - Juni 2014

Das zur Entwicklung bahntechnischer Systeme erforderliche Qualifikationsprofil hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Diese Veränderungen sind hauptsächlich auf technologische Ursachen, aber auch auf neue Prozesse und die Erwartungshaltung der heutigen Stakeholder der Eisenbahn zurückzuführen. ...
Erschienen in der Signal & Draht - Ausgabe 6 Juni 2014
Zum Fachartikel


Zum Seitenanfang